DeutschEnglishItaliano
Sie sind hier: Home » Krankheiten » Linse
  Krankheiten

Der Graue Star

Als "Grauer Star" oder "Katarakt" wird die Eintrübung unserer Augenlinse bezeichnet. Der graue Star ist eine der häufigsten Augenerkrankungen und ist durch eine Operation heilbar.

Die häufigste Ursache ist die altersbedingte Degeneration der Augenlinse, ein Grauer Star kann allerdings auch durch eine Verletzung, durch längerdauernde Einnahme bestimmter Medikamente oder immer wieder auftretende Entzündungen im Augeninneren verursacht sein.

Symptomatik

Da die sich eintrübende Linse zunehmend wie eine Milchglasscheibe wirkt, bemerkt der Patient eine langsame Sehverschlechterung bzw. ein "Nebelsehen". Auch gibt er oft vermehrtes Blendungsgefühl an, dass besonders beim Autofahren als störend empfunden wird. Jenachdem wo die Augenlinse zuerst eintrübt, macht sich der Graue Star früher oder später bemerkbar. Schmerzen treten nie auf. 

Therapie

Bei der Staroperation wird die trübe Linse durch einen winzigen Schnitt am Augapfel mittels Ultraschall zerkleinert und anschliessend abgesaugt und durch eine künstliche Linse aus Acryl oder Silikon ersetzt. Diese neue Linse wird direkt ins Auge eingepflanzt und muß normalerweise nie mehr wieder erneuert werden. Nach der Operation braucht man entweder zum Lesen oder in der Ferne eine Brille, da sich die künstliche Linse nicht automatisch auf die verschiedenen Entfernungen scharf stellen kann.